AG Chor

Wir singen und singen und singen und anschließend singen wir noch eine Runde.

Jeden Donnerstag trainieren wir im Warm-Up unsere Stimme, improvisieren und dirigieren eigene Melodien im Rahmen der guidonischen Fünf-Ton-Hand, lernen aufeinander zu hören und üben uns auch bereits im mehrstimmigen Singen

Wir singen ruhige und fröhliche Lieder, singen mal laut und mal leise und machen noch so viel mehr mit unseren Stimmen.
Mit unseren zwei wahrhaft stimmigen Chören (Abra-Chor: Klasse 2 und Kadabra-Chor: Klasse 3, 4) in denen insgesamt über 50 Kinder singen, gestalten wir unter anderem das Jahreszeitensingen, die Soiree sowie das Sommerfest mit.

„Singen macht Spaß, Singen tut gut, ja Singen macht munter und Singen macht Mut! Singen macht froh und Singen hat Charme, die Töne nehmen uns in den Arm! All‘ unsere Stimmen, sie klingen mit dem großen Chor im Klang der Welt!“

 

Der Text unseres Lieblingskanons trifft es sehr gut. Die Lust am Singen steht im Mittelpunkt der Chorstunde. Aber nur gemeinsam klingt ein Chor richtig gut und jedes Kind erfährt, dass es selber einen wichtigen Beitrag zum Gesamtklang leisten kann ohne dabei alleine zu sein – denn der Chor ist „immer da, wenn alle Stricke reißen“ und gibt Rückhalt.

Mit Disziplin, aber auch viel Spaß konnten wir so schon eine ganze Reihe an Kinderchorliteratur in unseren Liederschatz aufnehmen, der die Kinder mit Sicherheit noch lange begleiten wird.

Es handelt sich um einen integrativen Chor, in dem deutsche Kinder mit Migrationskindern und Flüchtlingskindern gemeinsam singen, musizieren und Spaß haben.

Projektchor in Zusammenarbeit mit der Universität unter der Leitung von Annemarie Haberecht