Experimentelles Programmieren

Das Ziel der AG "Experimentelles Programmieren" ist es, in den Teilnehmern das Interesse für die "Digitalen Dinge" des Lebens zu fördern und Spaß dabei zu haben.
Detaillierteres Wissen oder korrekte fachliche Begriffe standen dabei nicht im Vordergrund.
Vielmehr wurde auf spielerische Weise den Teilnehmer das Gespür vermittelt, wo sich in unserem Alltag überall digitale Prozesse verbergen.

Unter Verwendung des Experimentiersets "Calliope Mini" (samt grafischer Benutzeroberfläche) konnten die Teilnehmer im Kurs dann diese Prozesse nachbilden.
Z.B. wurde unter Verwendung des integrierten Fotosensors und Lautsprechers eine kleine Alarmanlage nachgebildet. Sobald das Licht eingeschaltet wurde, ertönte der Alarm.
Wir zeigten Texte und Symbole über die vorhanden LEDs des Geräts an. Oder wir konnten kleinste Ströme nachweisen, die über den menschlichen Körper geschickt wurden, indem sich alle Kursteilnehmer an die Hand nahmen, um so eine LED-Lampe zum Leuchten zu bringen.

calliope

Und auch wenn wir ab und zu mit ein paar technischen Problem kämpfen mussten - der Spaß an der Sache war stets das Wichtigste.

Und genau das ist ja Experimentieren.